Mittwoch, 8. Juni 2016

Mein Problem mit Religion

Es ist doch immer wieder das selbe: Man surft durchs Internet und stolpert über verschiedene Dinge, so auch über Religionen, von denen man noch nichts gehört hat. Da man sich bis jetzt noch mit keiner identifizieren konnte und man ja neugierig ist, wird danach geoogelt. Und siehe da: Die Philosophie dahinter sagt einem zu, endlich etwas dem man zustimmt. Doch dann der ernüchterne Schlag: Irgendwelche Götter oder andere übernatürliche Phänomene oder Gestalten werden genannt.
Und jedes mal die Frage: Wieso? Wieso kann man es nicht bei der Philosophie, die durch aus plausibel und wunderschön ist, belassen? Wieso muss man noch 'einen drauflegen'? Ich verstehe es absolut nicht und noch viel weniger verstehe ich, dass die Mehrzahl der Bevölkerung irgendeine Religion hat. Doch was mir auch auffällt, dass viele gar nicht nach den Prinzipien ihrer Religion leben und auch meist nicht wirklich an den jeweiligen Gott glauben. Sich aber trotzdem mit der Religion nach außen hin Identifizieren/ brüsten.