Montag, 16. Mai 2016

Buchrezension: Der Medicus

Titel: Der Medicus
Autor: Noah Gordon
Für: historisch Interessierte, Leute, die sich in eine vergangene Zeit träumen möchten
Bewertung: 2,5/5
Klappentext :
Der Waisenjunge Rob findet bei einem Bader Schutz und wird sein gelehriger Schüler. Nach dem Tod seines Meisters bricht er nach Persien auf, denn dort, im fernen Isfahan, lehrt Avicenna, der berühmteste aller Ärzte. Rob trotzt mutig den Gefahren seiner weiten Reise, Hunger, Pest und den Überfällen religiöser Fanatiker. Unbeirrt folgt er seiner Berufung als Arzt und Heiler.

Meine Meinung:
Eine Junge der spührte wie das Leben seine Eltern verließ, wird nach dem Tod dieser von einem Bader aufgenommen und er wird in die Welt der Gaukler eingeführt. Doch er will mehr, er will die Menschen heilen, dafür muss er sich auf eine weite Reise begeben. In ein Land welches so ganz anders ist als seine Heimat, er lernt zu lieben und loszulassen. Er muss sich als jemand anders ausgegeben um in die Kunst des Heilens eingeführt werden zu können.
Um ehrlich zu sein verstehe ich den Hype um dieses Buch nicht. Mir wurde es von mehrmals empfohlen und ich mag auch historische Romane, aber dieser ist einfach lahm. Er bietet viele Grundlagen für Verknüpfungen, doch diese werden nur selten genutzt. Das Buch zieht sich einfach nur in die Länge und ich habe auch nicht mit Freude gelesen, es war eher ein Zwang es durchzulesen. Es sind bis auf den letzten Seiten keinerlei Spannungen zu erkennen. Es ist einfach monoton. Nur der Anfang und das Ende ist gut. Dazwischen stelle ich mir die Frage, was das ganze für die Handlung für eine Rolle spielt und stelle fest, das es keine Rolle spielt.
Es ist okay zu lesen, aber macht einfach keinen Spaß und fesselt nicht.
Bin leider sehr enttäuscht.

Kommentare:

  1. hmm, da muss ich ehrlich sein. Das Buch würde mich wohl nicht interessieren. Vor allem habe ich momentan auch gar keine Lust auf Bücher ^^ Aber das kommt bestimmt wieder!

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch habe ich gar nicht gelesen, nur den Film gesehen. Den fand ich wiederum ganz gut eigentlich.
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste gar nicht, dass es davon einen Film gibt. Vllt gucke ich ihn mir mal an

      Löschen
  3. Puh, erinnert mich ein bisschen an die Säulen der Welt. Sehr langatmig :D Ich hab den Film gesehen und fand ihn echt gut, aber ich glaube, das Buch tue ich mir trotzdem nicht an :D
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen